Das müssen Anfänger beachten

Der Triathlon setzt noch einige weitere Regeln voraus, die neben dem Schwimmen, Radfahren und Laufen eingehalten werden müssen. Hierzu gehört selbstverständlich zunächst die sportliche Fairness im Wettkampf. Den Anweisungen der Wettkampfleitung ist immer Folge zu leisten, ebenso den Anweisungen der Wettkampfrichter.

Beim Schwimmen ist zu beachten, dass dieser Teilbereich nur ohne Hilfsmittel bewältigt werden darf. Das bedeutet, dass Socken, Flossen, Schnorchel oder Handschuhe beim Schwimmen nicht getragen werden dürfen. Alles, was als Hilfsmittel beim Schwimmen erlaubt ist, ist eine Schwimmbrille.

Beim Fahrradfahren muss ein Helm getragen werden. Sowohl das Fahrrad als auch der Helm müssen in einem technisch ordnungsgemäßen Zustand sein. Es gibt entsprechende Kontrollen vor dem Wettkampf. Insbesondere dürfen keine E-Bikes genutzt werden. Hilfsmotoren sind beim Triathlon nicht gestattet.

Auf das Fahrrad darf erst aufgestiegen werden, wenn die Wechselzone verlassen worden ist. Nach dem Radfahren darf erst wieder vor dem Eingang der Wechselzone abgestiegen werden. Für die bessere Handhabung gibt es oftmals entsprechende Markierungen. Der Fahrradhelm ist geschlossen zu tragen, sobald das Rad aufgenommen wird. Abgenommen oder gelöst werden darf der Helm erst, wenn das Rad abgestellt wurde.

Sowohl bei Laufen als auch beim Fahrradfahren muss eine Oberkörperbekleidung getragen werden. Dazu wird die Startnummer beim Radfahren hinten getragen. Die Startnummer muss sichtbar sein. Beim Laufen muss die Startnummer vorne angebracht werden.

Equipment für die drei Sportarten beim Triathlon

Dadurch, dass beim Triathlon gleich drei Sportdisziplinen durchlaufen werden, muss man auch das entsprechende Equipment vorhalten. Für das Schwimmen sind ein Badeanzug oder eine Badehose erforderlich und eventuell noch eine Schwimmbrille. Für den Radteil benötigt man ein Fahrrad und einen Fahrradhelm. Zusätzlich ist das passende Schuhwerk, auch für das Laufen, erforderlich. Darüber hinaus sollte noch ein Sportdress zum Radfahren und Laufen vorhanden sein. Letztlich macht die angemessene Kleidung das Radfahren angenehmer und beim Laufen kann die passende Kleidung einen guten Kühlungs- und Warmhalteeffekt für die Muskeln haben.

Nach dem Schwimmen sollte ein Handtuch bereitliegen, damit der Sportler sich abtrocknen kann. Damit die Startnummer ordnungsgemäß befestigt werden kann, sollte eine passende Startnummernbefestigung vorgehalten werden. Denn beim Radfahren muss die Startnummer auf dem Rücken und beim Laufen auf der Brust getragen werden. Häufig empfiehlt es sich, eine Sonnenbrille zur Hand zu haben. Diese leistet gute Dienste beim Radfahren und Laufen, um die Augen vor Wind, Sonne und eventuell Insekten zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.